dialog@ruhrvalley: Steuerliche Forschungszulage

Neue Möglichkeit zur Refinanzierung von Forschung und Entwicklung im ruhrvalley

Öffentliche Veranstaltung 10.07.2020

Rv flyer dialog webseite 2

Die Forschungszulage

Zum 1. Januar 2020 wurde zusätzlich zur bekannten Projektförderung eine steuerliche Forschungs- und Entwicklungsförderung („Forschungszulage“) in Deutschland eingeführt. Unabhängig von Gewinnsituation, Unternehmensgröße und Technologiegebiet können Unternehmen nun eine 25-prozentige Zulage für Aufwände für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (eigene Personalkosten sowie Entgelte für Auftragsforschung) bis zu einer maximalen Bemessungsgrundlage von 2 Mio. Euro pro Wirtschaftsjahr beantragen (maximale Forschungszulage: 500.000 Euro). Im Rahmen der Beschlüsse zum aktuellen Konjunkturpaket ist geplant, diese Bemessungsgrenze bis einschließlich 2025 auf 4 Mio. Euro zu verdoppeln (maximale Forschungszulage: 1 Mio. Euro).


Wer kann die Forschungszulage beantragen?

Für Unternehmen im ruhrvalley können diese Regelungen insbesondere in folgenden Fällen eine interessante Option auch zur Liquiditätssicherung im zurzeit schwierigen wirtschaftlichen Umfeld sein:


  • Unternehmen, die eigene FuE-Vorhaben (Einzelvorhaben sowie Kooperationsvorhaben) durchführen, können für ihre Personalaufwände die Forschungszulage beantragen.
  • Unternehmen, die eine Hochschule, eine Forschungseinrichtung oder einen FuE-Dienstleister mit einer Auftragsforschungsleistung beauftragen, können hierfür ebenfalls die Forschungszulage beantragen.
  • Unternehmen, die Verluste ausweisen (z.B. Start-ups oder auch andere Unternehmen), können über die vorgesehene Auszahlung von der Forschungszulage profitieren.

Die Anspruchsgrundlage, das Verfahren und wichtige zu beachtende Rahmenbedingungen werden eingangs durch die Experten von PwC Deutschland erläutert. Anschließend besteht die Möglichkeit zu individuellen Nachfragen.


Experten:

  • Raik Uhlmann, StB (Partner, Leiter PwC CompetenceTeam Förderberatung | Forschungszulage)
  • Thomas Quente, StB (Director, PwC)
  • Dr. Armin Renner-Kottenkamp (Senior Expert, PwC)

Moderation: Torben Lippmann, Geschäftsführer ruhrvalley Cluster e.V.


Anmeldung

Bitte melden Sie sich kurz formlos per Mail bei torben.lippmann@ruhrvalley.de. Sie erhalten dann den Link und weitere Informationen zur Online-Teilnahme rechtzeitig vorab.

ruhrvalley Cluster e.V.

Freitag, 10. Juli 2020
11:00 bis 12:30
Online Event

ruhrvalley Cluster e.V.