Meilenstein im ruhrvalley: In Herne startet ab 2020 die Produktion von Elektrokleintransportern

Das ruhrvalley als Standort für Forschung & Entwicklung und Produktion von Elektrofahrzeugen!



Die Firma TROPOS MOTORS Europe hat sich in Herne angesiedelt, um dort mit dem Modell "Able" bis zu 3000 Elektrokleintransporter pro Jahr zu produzieren.

Seit dem 16.07.2019 ist es offiziell: Die Automobilproduktion kehrt ins Ruhrgebiet zurück. Die zur Mosolf SE & Co. KG gehörende TROPOS MOTORS Europe zieht auf einen Teil des ehemaligen Heitkamp-Geländes in Wanne-Eickel. Die Aufnahme der Produktion von Elektrokleintransportern ist eine zentrale Weichenstellung für die Zukunft unserer Metropolregion.

Das ruhrvalley hat mit seinem enormen Potenzial an qualifizierten und hoch motivierten Mitarbeitern, der großen Hochschuldichte sowie der Offenheit der Menschen und wesentlichen Entscheider gepunktet. Die Pressestelle der Stadt Herne zitiert: „Wir waren auf der Suche nach einem Produktionsstandort, der uns unterstützt und einem Umfeld, das sich – wie die Hochschule Bochum – mit alternativen Antrieben beschäftigt. Herne hat uns mit offenen Armen empfangen und ist uns wohlgesonnen“, stellte Geschäftsführer und Teilhaber Dr. Jörg Mosolf fest. Auch Gregory Hancke, Vorstand der Mosolf-Gruppe, ergänzte: „Ein riesiger Vorteil dieser Region ist, dass wir leicht extrem qualifizierte, hochmotivierte Mitarbeiter finden, die hervorragende Erfahrungen mitbringen, weil es hier bereits Automobilindustrie gab. Es gibt mehrere Hochschulen in unmittelbarer Nähe, an denen Ingenieure ausgebildet werden, die wir einstellen können. Außerdem ist das Ruhrgebiet einer der größten Märkte in Deutschland.“

Die Gründung eines Herstellers für Elektrokleintransporter im ruhrvalley ist ein wesentlicher Meilenstein für die Weiterentwicklung unserer Region und Schaffung von Arbeitsplätzen in diesem Bereich.