Projekte LOUISE
Louise projekt  ifi

LOUISE

Demografischer Wandel, Dieselverbote auf deutschen Straßen und die zunehmende Digitalisierung in allen Lebensbereichen haben einen großen Einfluss auf Gesellschaft und Wirtschaft. Dementsprechend hat sich das Einkaufsverhalten der Bürger signifikant verändert. Insbesondere stehen stationäre Gewerbetreibende vor großen Herausforderungen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig aufrechtzuerhalten.

"LOUISE" ist das Kürzel für "LOgistik Und Innovative SErvices für urbane Regionen am Beispiel der Emscher-Lippe-Region". Demzufolge werden mit LOUISE in der Modellstadt Bottrop innovative Geschäftsmodelle für stationäre Einzelhändler, lokale Dienstleister und Logistikdienste entwickelt. Dazu wird eine digitale City-Plattform in Verbindung mit innovativen Logistikdienstleistungen und –prozessen errichtet.

In diesem Zusammenhang wird der Kunde auf der LOUISE-Plattform selbst entscheiden können, ob er die Bestellungen an einem der Pick-Up-Points zu einer beliebigen Uhrzeit abholt oder sie noch am selben Tag nach Haus geliefert werden sollen. Zur Reduzierung der Emissionswerte werden bei der Auslieferung umweltfreundliche Fahrzeuge wie eCargoBikes und E-Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Des Weiteren wird mittels der Bündelung von Bestellungen in einem City-Hub die Fahrtstrecken der Logistikanbieter erheblich verringert. Neben dem Erwerb von Produkten wird mit Hilfe von LOUISE das Verleihen von Produkten innerhalb der Bottroper Stadtgrenze ermöglicht, um die Nachhaltigkeit zu steigern und den regionalen Zusammenhalt zu stärken.

Mit Hilfe der Leistungsangebote von LOUISE und der Verknüpfung bisher separat bestehender Bausteine werden technologische Veränderungen gezielt genutzt, die Wettbewerbsfähigkeit von regionalen Anbietern gesteigert, Emissionswerte gesenkt und die regionale Wirtschaft gestärkt. Dementsprechend wird sowohl für Gewerbetreibende als auch für die Verbraucher ein spürbarer Mehrwert generiert.

Das Wissenschaftsprojekt wird im Rahmen des Förderprogramms Smart Service Welt II durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Projektpartner des Instituts für Innovationsforschung und –management sind das Frauenhofer Institut für Materialfluss und Logistik, die LGI Logistics Group International GmbH, die Spedition Rottbeck GmbH, die news-media Druck und Werbung e.K. und die Stadt Bottrop.

Beteiligte ruhrvalley Partner

Informationen zur Förderung und weitere Projektbeteiligte

Förderkennzeichen: 01MT18005C